Notice

This multimedia story format uses video and audio footage. Please make sure your speakers are turned on.

Use the mouse wheel or the arrow keys on your keyboard to navigate between pages.

Swipe to navigate between pages.

Let's go

Feierkultur in Karlsruhe 2

Logo http://multimedia.hd-campus.tv/feierkultur-in-karlsruhe-2

Goto first page
0:00
/
0:00
Start video now

Wer an Feierkultur denkt, dem erscheinen vor dem inneren Auge zuerst die üblichen Bilder des Nachtlebens: Alkoholrausch, dunkle, volle Clubs, aufgetakelte junge Frauen und aggresive Heranwachsende. Fernab von solchen Szenen gibt es in Karlsruhe eine Reihe von Menschen, die dieser Art zu feiern Alternativen bieten wollen. Wir treffen Einzelpersonen, Kollektive und Vereine und finden heraus, was ihre Vision und Motivation für eine vielfältigere Veranstaltungslandschaft in Karlsruhe ist.

Open video

Goto first page

Entgegen dem immer wieder propagierten Clubsterben ist die Zahl der Clubs in Karlsruhe eher wachsend. Paradebeispiel dafür ist das "Lebowski", das derzeit in den alten Räumlichkeiten des Traditionsclubs “Carambo” in der Kaiserstraße entsteht.

Nach tränenreicher Schließung und über einem Jahr Leerstand wird das Urgestein der Karlsruher Clubszene nun renoviert. Susan Rostam und Jackob Mackeldey haben sich mit dem Kauf der Immobilie den Traum vom eigenen Club erfüllt, die Neueröffnung ist für Mitte Juli geplant.

Goto first page
0:00
/
0:00
Start video now
Goto first page

„Die Anstoß e.V.“ (Logo links im Bild) ist ein Verein,
der sich zum Ziel gesetzt hat, die freie Kulturszene in den Bereichen Kunst und Design, Architektur und Urbanismus, Musik und Theater in Karlsruhe zu fördern. Sie möchten die Subkultur unterstützen, mitgestalten und damit sozialpolitische Impulse setzen.

Aktiv werden sie durch vielfältige Projekte und Formate wie zum Beispiel Ausstellungen, Lesungen oder Musikveranstaltungen.

Goto first page

„Die Anstoß e.V.“ betreiben einen Projektraum “ßspace” in der Fritz-Erler-Straße, in dem neben verschiedenen Veranstaltungen und Ausstellungen ihre wöchentlichen Sitzungen stattfinden. 

Ein großes Anliegen des Vereins ist es, im öffentlichen Raum aktiv zu werden und ungenutze Flächen und Leerstände zu nutzen. Im Rahmen des Karlsruher Altstadtfestes wurde die Parkhauseinfahrt direkt neben dem ßpace zur "Tanzßtelle" mit Bühne und Bar umgebaut, auf der den Karlsruhern ein breites Angebot von Kinderprogramm über Kunstaustellung bis hin zu Livemusik geboten wurde.

Goto first page

Goto first page
0:00
/
0:00
Start video now
Goto first page
0:00
/
0:00
Start video now
Goto first page
Scroll down to continue
Swipe to continue