Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

E-Sport – ist das wirklich Sport?

Logo http://multimedia.hd-campus.tv/e-sport-ist-das-wirklich-sport/

Ob Hobby oder Profi. E-Sport kann jeder machen.
Ein kurzer Rundgang durch die Szene.

Zum Anfang

Wenn er nach der Arbeit oder Schule nach Hause kommt, möchte er zur Entspannung am liebsten eine Stunde gamen.
Fast zwei Stunden verbringen Kinder- und Jugendliche im Durchschnitt mit Computer- und Videospielen am Tag. Dabei spielen sie am liebsten gemeinsam mit ihren Freunden.











Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten

Özcan ist leidenschaftlicher Zocker, möchte aber professioneller werden. 


Video öffnen

Zum Anfang

Das ist das Herzstück für die Vereinsspieler. Sie treffen sich, um als Team besser zu werden. Taktik und Konzentration sind hier gefordert. E-Sport bringt neue Mitglieder in den Verein, die sich gerne in die Community integrieren.


 

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten

Um nicht immer wieder die gleichen Fehler zu machen, ist es wichtig, seine Spiele genau zu analysieren. Nach einer Runde sind die Spieldaten direkt zum Abruf bereit.
Das unterscheidet den Vereinsspieler oft vom Hobby-Zocker. 



Video öffnen

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Audio jetzt starten

Virtuelles Bowling ermöglicht sozialen Kontakt. 
Markus Lauff (TSV Oftersheim) erzählt vom Senioren-Projekt.



Audio öffnen

Zum Anfang



In der virtuellen Bundesliga (VBL Club Championship) spielt der SV Sandhausen gegen andere Profis.
22 Clubs aus der 1. und 2. Bundesliga kämpfen um die Meisterschaft.
  

Spieler von links nach rechts:
Francesco Lampertsdörfer, Florian Ehrmann, Nicolas Löst und Mustafa Kürün. 
(Quelle: E-Sports Rhein-Neckar)




Zum Anfang

Quelle: Electronic Sports League

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Turniere werden live im Internet übertragen und erreichen tausende Zuschauer. Professionelle Streamer benutzen vor allem das Portal Twitch. Neben den großen Turnieren, schauen Fans ihren Idolen beim Zocken zu. Einer der größten der
Szene ist der Streamer Ninja mit 12,7 Mio. Follower.




Zum Anfang


Eine Heidelred-Produktion von 

Joschka Moravek
Sven Grunwald
Lorenzo Sperlich


Betreut von
Roman Jaburek 
Adrian Yass




Heidelred 2019

Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden