Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

Bauhaus im Jetzt

Logo http://multimedia.hd-campus.tv/bauhaus-im-jetzt

Es ist der Inbegriff der deutschen Architektur, der über das letzte Jahrhundert Kunst und Gesellschaft geprägt hat. Über die Bedeutung des Bauhaus zur heutigen Zeit berichten Stimmen aus Weimar.

Zum Anfang

1919 gründete Walter Gropius das Staatliche Bauhaus. Die Kunstschule in Weimar war für die damalige Zeit revolutionär. Dort wurde den Schüler*innen nicht nur ein Handwerk gelehrt. Durch die Mischung aus Kunst, Architektur und praktischem Tun sollten sie zu außergewöhnlichen Schaffenden werden. Wie aktuell ist dieser Gedanke heute noch?

Zum Anfang

Vier Jahre nach der Gründung im Jahr 1919, eröffnete in Weimar die erste Ausstellung zur Präsentation des Gedankenguts und der Ideen der Künstler*innen am Bauhaus.

Dort konnten Fotografien und Pläne der Kunsthochschule begutachtet werden. Dieses Erlebnis wurde zum diesjährigen Jubiläum von Studierenden der Uni Erfurt auf eine moderne Weise mithilfe einer VR-Brille wiederbelebt.

Die Besucher*innen des neuen Bauhaus Museums in Weimar konnten im Rahmen der Jubiläumsveranstaltung einen virtuellen Rundgang durch die Ausstellung von damals unternehmen.

Zum Anfang

Zum Anfang

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
Zum Anfang

Das Bauhaus hat Veränderung in die noch konservative und traditionelle Denkweise der Kaiserzeit gebracht.

Die Künstler*innen und Denker*innen am Bauhaus haben ihre Ideen vom Zusammenspiel aus Technik und Kunst praktisch umgesetzt. Das war damals noch ein ganz neues Konzept. Dabei sind Modelle  wie die Interdisziplinarität entstanden, die wir auch heute noch in unserem Alltag wiederfinden.
Die Zusammenarbeit verschiedener Disziplinen spielte bei der Ausbildung der Künstler*innen eine große Rolle. Vor allem die Teamarbeit wurde in der Ausbildung der Studierenden gefördert.

Auch die Architektur-Ausbildung des Bauhauses war ganzheitlich. Die Architekt*innen lernten nachhaltig und kostengünstig zu planen und beschäftigten sich neben dem Bauwesen auch mit der Kunstgeschichte. Heutzutage ist diese Verknüpfung im Architektur-Studium ganz normal.

Zum Anfang

An der Bauhaus Universität in Weimar lernen Studierende, mit heutigen Methoden Antworten auf zentrale Fragen der Kunst, Kultur, Technik, Wissenschaft und Gesellschaft zu finden.

Die Ideen des Bauhauses dienen ihnen dabei als Vorbild, mit welchem sich jedoch auch kritisch auseinandergesetzt wird. Mit der Vergangenheit ihres Studiums können sich die Studierenden trotzdem identifizieren.

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Das Bauhaus mit seinen ursprünglichen Zielen und Werten passt nicht mehr in unsere heutige Zeit und Gesellschaft. 100 Jahre haben die Gesellschaft und auch die Architektur tief geprägt. Ökonomische, gesellschaftliche und politische Veränderungen haben großen Einfluss auf die Aktualität des Bauhaus genommen.

An der Bauhaus Universität in Weimar spielen neue Eindrücke, die Gedanken der Studierenden und auch aktuelle Entwicklungen eine große Rolle. Dennoch sind die prägenden Werte des Bauhaus nicht in Vergessenheit geraten. Was bleibt sind fast selbstverständlich wirkende Strukturen.

So wie Hannes Meyer oder Walter Gropius mit ihren revolutionären Gedanken das Bauhaus damals geprägt haben, gibt es auch heute Menschen, die einer Vision der Veränderung nachgehen. Menschen, die einen Aufbruch schaffen wollen.

Zum Anfang

Zum Anfang

Eine Multimediareportage von
Friederike Kunz
Leonie Stieber
Luna Wolf
Dana Schneider

Mit besonderem Dank an
Prof. Dr. Klaus Kamps
Prof. Dr. Patrick Rössler
Dr. Andreas Braune
Prof. Dr. Peter Bernhard
Studierende der Bauhaus Universität in Weimar

Hochschule der Medien Stuttgart
Juni 2019


Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden