Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

Reisebericht Südafrika

Logo http://multimedia.hd-campus.tv/reisebericht-sudafrika

Meine Reise durch eines der vielseitigsten Länder der Welt führt einmal quer durchs Land. Vom Besuch bei einer südafrikanischen Familie geht es runter an die Küste. Hier warten steile Klippen und andere außergewöhnliche Landschaften auf mich. Vom Meer geht die Reise hin zum größten Nationalpark Südafrikas. Hier begegne ich einer Menge verschiedener Tiere.

Zum Anfang

Zu Beginn der Reise befinde ich mich in der Savannenlandschaft des Nordens. Hinter dieser scheinbaren Ödnis verbirgt sich mehr Leben, als man denkt. 

Zum Anfang

Der Besuch bei einer südafrikanischen Familie ermöglicht mir den Einblick in ein typisches Dorf der nördlichsten Provinz Limpopo. Nur wenige Weiße kommen hierher. Die Menschen in diesem Dorf führen ein sehr simples Leben. Es gibt kein fließendes Wasser, die Straßen sind unbefestigt, einfach zusammengesetzte Hütten dominieren den Anblick.

Zum Anfang

Ihre Sprache ist Sepedi, eine der elf offiziellen Amtssprachen des Landes. Englisch sprechen nur die Wenigsten. Dennoch werde ich herzlich empfangen und direkt in die Gemeinschaft aufgenommen. Ihre lebensfrohe Natur beeindruckt mich sehr.

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten

Die simple Lebensweise der Menschen stellt einen starken Kontrast zu den Großstädten des Landes dar. Die einfache Behausung hält sie nicht davon ab, sich ein gemütliches Heim zu schaffen. Ein Kühlschrank und ein TV darf in keinem südafrikanischem Haushalt fehlen. In diesem Haus habe ich die Möglichkeit ein Wochenende lang zu wohnen. 

Video öffnen

Zum Anfang

Die meiste Zeit spielen die Kinder des Dorfes miteinander, während die Erwachsenen sich von ihrer Woche erholen. Unter der Woche gehen die Kinder zur Schule. Die Eltern arbeiten oft außerhalb des Dorfes, weshalb die Kinder schon früh in ihrem Leben zur Selbständigkeit angehalten sind.

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Zum Anfang

Von der heißen Savanne des Nordens geht es runter in die kühlere Provinz Eastern Cape. Hier empfängt mich eine atemberaubende Landschaft, bestimmt von steilen Klippen und windigen Bergen. In dem Ort Coffee Bay erwartet mich ein neuer Alltag mit neuer Kultur, aufregenden Hikes und Surfen im wilden Meer. 

Zum Anfang

Die Menschen in Coffee Bay gehören zu den ärmsten in Südafrika. Oft ist die einzige Erlösquelle der Familien, selbstgemachte Armbänder für Touristen zu verkaufen. Ihre Häuser (Rondavels) werden aus selbst gefertigten Lehmbausteinen und Strohdächern gebaut. Das traditionelle Essen besteht aus Samp & Beans, einer einfachen Mahlzeit aus Getreide und Bohnen.

Zum Anfang

Zum Anfang

Dieses durch die Wellen in den Fels gehöhlte Loch ist die bekannteste Attraktion in Coffee Bay. Mit einer kleinen Gruppe wandere ich drei Stunden an der Küste entlang, um mich mit diesem Anblick zu belohnen. Auf dem Weg gibt es viel zu entdecken. Neue Bekanntschaften, Tiere und Landschaften lassen sich auf dieser Wanderung finden.

Zum Anfang

Die Wild Coast ist ebenso Heimat für Wale und Delfine, wie für den größten Räuber der Meere: den weißen Hai. Diese, wenn auch nur aus der Ferne, beobachten zu können, ist ein faszinierender Anblick, der sich einem nur selten bietet.

Zum Anfang

Dieser Trip ist mein persönliches Highlight der Reise. Was ich hier alles zu sehen bekomme, lässt sich so schnell nicht mehr vergessen. 

Zum Anfang

Die Nationalparks Afrikas sind bekannt für ihre Artenvielfalt. Die am gefährlichsten zu jagenden Arten sind die berühmten Big Five. Auf meiner Reise durch den Kruger Nationalpark kann ich vier von ihnen sehen. Nur der Löwe hält sich bis zum Schluss versteckt.

Zum Anfang

Büffel, Elefant, Nashorn und Leopard

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Nicht nur auf dem Land kann ich die unglaubliche Vielfalt des Parks erkennen. Vom großen Adler bis zum kleinen Papagei, entdecke ich auch in der Luft ein Artenreichtum, welches sich in Deutschland kaum vorstellen lässt.

Zum Anfang

Das Vogelreichtum im Kruger Nationalpark

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Zum Anfang
Zum Anfang

Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden