Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

Die schönsten Orte in und um Furtwangen.

Logo http://multimedia.hd-campus.tv/furtwangen-schwarzwald-finest-spots
Zum Anfang

Mitten in einem Naturschutzgebiet und Bannwald  liegen die idyllischen Zweribach-Wasserfälle. Über mehrere Stufen fällt dort das Wasser 40 Meter tief Richtung Tal. Erreichen kann man sie über einen 2 km langen Wanderweg ab Obersimonswald / Bushaltestelle Gasthaus Engel, welcher an kleinen Höfen, satten grünen Wiesen und baumbedeckten Gipfeln vorbeiführt. Man sollte jedoch beachten, dass der Weg sehr steinig und steil ist, und dass man deshalb unbedingt gutes und festes Schuhwerk mitbringen sollte.

Zum Anfang
Zum Anfang
Zum Anfang

Die Linachtalsperre in Vöhrenbach ist ein Staudamm mit Stausee, an dem man sich gemütlich ans Ufer legen oder sich eine erfrischende Abkühlung gönnen kann. Außerdem gibt es die Möglichkeit an diversen Grillstellen zu grillen. Mit dem Stausee wird ein Wasserkraftwerk, das Linachkraftwerk, angetrieben, das die Region unabhängig von den großen Stromlieferanten preiswert mit Energie versorgt. Der Staudamm ist ein Baukulturdenkmal, dessen Anblick einen erstaunlichen Eindruck hinterlässt.

Zum Anfang
Zum Anfang
Zum Anfang

Der Brend ist mit seinen 1149 Metern der höchste Berg in der Umgebung um Furtwangen. Auf dem Gipfel gibt es zwei frei benutzbare Grillstellen mit einer kleinen Hütte. Neben der Möglichkeit zu grillen, könnt ihr es euch auf der großen Wiese gemütlich machen oder euch austoben. Der anliegende Wald bietet zusätzlich Schatten sowie schöne Wanderwege.

Zum Anfang
Zum Anfang
Zum Anfang

Nordwestlich von Furtwangen gibt es den Brendturm, der wie der Name schon vermuten lässt, auf dem Gipfel des 1.149 Meter hohen Brend liegt. Er wurde 1905 vom Schwarzwaldverein erbaut. Über eine Außen-Wendeltreppe könnt ihr den 17 Meter hohen Turm besteigen und von oben die Aussicht über den Mittleren Schwarzwald, die Rheinebene und die Vogesen genießen. Bei gutem Wetter kann man sogar die Schweizer Alpen bestaunen.

Zum Anfang
Zum Anfang
Zum Anfang

Die aus Granit bestehenden Günterfelsen in der Nähe vom Brendturm sehen schon sehr mystisch aus. Mit bis zu 8 Metern Höhe lassen sie alles um sich herum klein erscheinen. Die als Felsenburg bekannte Felsformation ist die größte im mittleren und südöstlichen Schwarzwald. Noch vor etwa 50 Jahren soll die Felsenburg von weitem sichtbar gewesen sein, doch heute liegen die Blöcke im dichten Wald. Das ändert aber nichts an ihrer beeindruckenden Erscheinung, die kleine und große Abenteurer zum Erklettern der Felsenburg ermuntert.

Zum Anfang
Zum Anfang
Zum Anfang

Auch Historisches gibt es in der Umgebung Furtwangen zu entdecken. Im Jahre 1721 wurde der Galgen in Triberg errichtet. Bis zum Jahre 1779 wurden insgesamt 15 Hinrichtungen an diesem Galgen durchgeführt. Zwölf davon aufgrund von Anschuldigungen der Hexerei. 1786 schaffte Kaiser Joseph II die Todesstrafe ab, doch der Galgen blieb erhalten. Bis heute existiert dieser Galgen in Triberg und erinnert an die grausamen Zeiten von damals.

Zum Anfang
Zum Anfang
Zum Anfang

Während der Klausurzeit mal den ganzen Stress vergessen! In der Indoor Soccer Halle könnt ihr bei jeder Wetterlage eurem Lieblingssport nachgehen. Harte und enge Duelle in einem Käfig mit Rundum-Bande. Welcher Fußball-Begeisterte sagt dazu schon nein?! Außerdem bietet die Halle zwei Tennisfelder für Wimbledon-Fans.

Zum Anfang
Zum Anfang
Zum Anfang

Mitten in Furtwangen kannst du dir eine gemütliche Auszeit gönnen, während du von Natur umgeben bist. Der Stadtpark bietet besonders bei sommerlichem Wetter ein schönes Plätzchen, das sich am Besten auskosten lässt mit kühlen Getränken, einem Grill und guten Freunden.

Zum Anfang
Zum Anfang
Zum Anfang

Michael Jordan, Kobe Bryant und Co. machen es vor: Den Ball gekonnt im Korb versenken und dabei für spektakuläre Spielzüge sorgen. Hier in Furtwangen haben wir auf dem Freiplatz des Otto-Hahn-Gymnasiums die Möglichkeit Basketball  zu spielen und dabei eine geniale Aussicht zu genießen. 

Zum Anfang
Zum Anfang
Zum Anfang
Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden