Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

franz.K - Alternative Kultur in Reutlingen

Logo http://multimedia.hd-campus.tv/franz-k-alternative-kultur-in-reutlingen

 

Zum Anfang

Das kulturpolitische und interkulturelle
Engagement der Mitarbeiter prägen die
Atmosphäre.

Weltmusik, Rock & Liedermacher, Songs &
Poesija, Reggae, HipHop, Poetry Slam.
Theater, Kabarett, Lesungen sowie politische
Veranstaltungen und Podiumsdiskussionen.

Im franz.K steht vor allem das Miteinander
der Menschen im Vordergrund.

Zum Anfang

Claudia kümmert sich um die Veranstaltungsgastronomie und Job-Anfragen

0:00
/
0:00
Video jetzt starten

 „Gehe selbst auch gern auf alternative
Veranstaltungen wie in der Zelle, in der
Wagenburg oder in verschiedenen Hausbars"

Video öffnen

Zum Anfang

Für das Team von franz.K ist es wichtig,
regionale Kultur auf die Bühne zu bringen.
Wie etwa die Band Walter Subject aus
Reutlingen.
Die Musiker waren schon oft zu Gast
 im franz.K. Regelmäßig sorgen die
 Walter Subject für ein volles Haus.

Zum Anfang

Simon kümmert sich um die technischen Abläufe im franz.K.

0:00
/
0:00
Video jetzt starten

„Mir gefällt das Team und das Umfeld
im franz.K am besten“

Video öffnen

Zum Anfang
Zum Anfang

Hat bereits den Bundesfreiwilligendienst im franz.K absolviert

0:00
/
0:00
Video jetzt starten

„Das franz.K ist einer der coolsten
 und besten Arbeitgeber, die man
haben kann.
Kaffee und Club Mate helfen mir
durch die langen Arbeitstage."

Video öffnen

Zum Anfang

Ws haze jpg img 7755
Vollbild

Das Jahr 1983 – der Ursprung
Anfang der 1980er-Jahre war ein soziokulturelles Zentrum in Reutlingen politisch nicht durchsetzbar. Deswegen wurde das Café Nepomuk und der Nepomuk Kulturverein e.V. gegründet. Dies sollte eine erste Lösung für ein soziokulturelles Zentrum in Reutlingen darstellen.
Anfangs wurde der Kulturverein und das Café von sechs Personen als Betrieb und unter Selbstverwaltung geführt.  Zu Beginn schufen die Räumlichkeiten des Cafés Platz für ca. 50 Sitzplätze und eine kleine Bühne.

Grundgedanke des Kulturcafés: eine Verbindung zwischen Erwerbstätigkeit und persönlichen, kulturellen sowie politischen Interessen zu schaffen. Der Selbstverwaltungsgedanke spielte dabei eine zentrale Rolle.

Ausstellungen,Veranstaltungen in den Bereichen Theater, Kabarett und Musik sowie politische Informations- und Diskussionsevents nahmen bereits im Café Nepomuk ein wichtige Rolle ein.

Durch den eingeschränkten Platz im Café Nepomuk, konnte das Team seine Ziele nicht in dem Maße verwirklichen wie gewünscht.

Das Jahr 1993 – der Umzug 
Anfang der 1990er-Jahre konnte das Café Nepomuk in den Komplex des ehemaligen Kinos der französischen Garnison umziehen. Dort gab es auch noch das Kino Foyer U3  im früheren Kinosaal der Franzosen. Die größeren Räumlichkeiten versprachen neue Entwicklungschancen und die Verwirklichung der selbst gesteckten Ziele, die zuvor  unerreichbar blieben.
Der Umzug erforderte eine neue Organisation des Betriebs. Neben der Weiterführung der Gastronomie wurde eine eigene Kulturstelle geschaffen, um die Veranstaltungstätigkeit voranzutreiben und zu professionalisieren.

Das Jahr 2008 - die Gründung 
Aus dem Kino Foyer U3  wird das "Zentrum für alternative Kultur", das franz.K. Mit dem Umbau und der Renovierung des ehemaligen Kinosaals bot sich die Möglichkeit, in dem gleichen Komplex, in dem das Café Nepomuk den alternativen gastronomischen Betrieb führte, ein eigenständiges Kulturzentrum zu gründen. "franz.K" steht für "französisches Kino" der ehemaligen Garnison.
 
Der Gastronomie - und Kulturbereich des Café Nepomuk wurde in zwei wirtschaftlich eigenständige Bereiche geteilt. Das Café Nepomuk und das franz.K befinden sich in unterschiedlichen Gebäudeteilen. Seit der Teilung ergänzen sich die beide eigenständigen Betriebe im Haus und können sich so besser weiterentwickeln.

Das franz.K heute
Mittlerweile besuchen jährlich rund 50 000 Zuschauer die Konzerte und Veranstaltungen im franz.K. Bei rund 300 Events pro Jahr. Neben acht festen Stellen und einem Etat von 1,2 Millionen Euro, weißt der Trägerverein über 430 Mitglieder auf.
Neben einem gemischten Programm, legt der der Verein vor allem Wert auf interkulturelle und politische Veranstaltungen.
                          
Quelle: 2015 Café Nepomuk // SOKI GmbH.
http://www.cafe-nepomuk.de/index.php/ueber-uns/geschichte
 
             












 




















Ws haze jpg img 7755
Schließen
Zum Anfang

Zum Anfang

Zum Anfang

Zum Anfang

Zum Anfang

Zum Anfang

Zum Anfang

Zum Anfang

Zum Anfang

von den Schülern des Internationalen Bund in Reutlingen
Aki Waschner

Raphael Bella
Emre Dursun

Redaktionelle Betreuung:
Oliver Häußler, CampusTV, Universität Tübingen
        
Vielen Dank an
Das FranzK
CampusTV
Walter Subject
Cafe Nepomuk







Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden