Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

Cannabis im Kopf - eine persönliche Konsumgeschichte

Logo http://multimedia.hd-campus.tv/Cannabis-im-kopf-eine-personliche-konsumgeschichte

Zum Anfang

Dies ist eine journalistische Arbeit, die im Rahmen eines studentischen Seminars an der Eberhard Karls Universität Tübingen entstanden ist.

Erzählt wird die persönliche Geschichte eines Cannabis-Konsumenten. Es geht zu keinem Zeitpunkt um die Darstellung der persönlichen Meinung der Autorinnen.

Außerdem erheben wir keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit in den Darstellungen einzelner Aspekte. Es handelt sich um eine rein persönliche Geschichte.

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Unser Protagonist trägt aus verschiedenen Gründen eine Maske:

1. Es sieht super fancy aus und er will irgendwann als Rapstar durchstarten.

2. Cannabiskonsum ist in Deutschland nach wie vor illegal, also möchte er lieber nicht erkannt werden.

3. Er sprayt gerne Graffiti und möchte in der Szene ebenfalls lieber unerkannt bleiben. Ist ja auch so üblich.


Zum Anfang

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Vor 10 Jahren erkrankt er an  Leukämie - Blutkrebs.

Ein Stammzellspender aus dem Osten (erzählt er uns in leicht sächsischem Dialekt) rettet ihm damals das Leben.

Allerdings leidet er anschließend an chronischen Abstoßungsreaktionen.

Diese äußern sich in heftigen Muskelkrämpfen, die er mit starken Schmerzmitteln zu lindern versucht. Doch dadurch verliert er drastisch an Gewicht.

Zum Anfang

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Die Graffities sind in den letzten Jahren an verschiedenen Orten in Deutschland und Österreich entstanden. Einige davon auch im Rausch.

Die Zeichnung entstand während der Dreharbeiten - Kreativität auf Knopfdruck sozusagen.

Zum Anfang

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Komplett legalisieren? Warum nicht?
Beim Alkohol (ja, auch Alkohol ist eine Droge) hat man es ja auch ganz gut hinbekommen.

Was man dabei aber unbedingt beachten sollte:
1. Eine klare Altersbegrenzung - ab 18 Jahren
2. Man sollte Aufklärungskampagnen machen, gerade um junge Leute über die Risiken aufzuklären

Zum Anfang

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
Zum Anfang

Zuerst mal vielen Dank an unseren Protagonisten Eugen Molleknoll alias Shizo, dafür, dass Du so frei mit uns gesprochen und Dir die Zeit für das Interview genommen hast!

Außerdem danken wir Rawbin für die Bereitstellung seines Musiktitels Something Happen.

Darüber hinaus danken wir dem Zentrum für Medienkompetenz der Uni Tübingen für die freundliche Beratung und unkomplizierte Ausleihe des Equipments!

Last but not least danken wir HD-Campus TV und Oliver Häußler für den Pageflowzugang.

Zum Anfang

Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden